E-Mail: mail@gs-wombach.de
© 2011 by hotte  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  E-Mail: gs-webmaster@bnmsp.de
Schuljahr 2016/ 2017
Bundesweiter Vorlesetag an der Grundschule Wombach
Begeisterung am Lesen wecken
Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Grundschule Wombach am bundesweiten Vorlesetag. Diese gemeinsame Initiative
von „ Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung“ findet jedes Jahr statt und möchte öffentlichkeitswirksame
Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens setzen. Vorleser zeigen an diesem großen Vorlesefest Deutschlands ehrenamtlich
und unentgeltlich, wie wichtig das Vorlesen ist. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, verfügen über einen größeren
Wortschatz als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung. In diesem Jahr kamen gleich drei Prominente zum Vorlesen an die
Grundschule Wombach: Die Landtagsabgeordnete Kerstin Celina vom Bündnis die Grünen aus
Kürnach, der Theatermann und Kabarettist Werner Hofmann aus Karlstadt und der Neustadter Bürgermeister Stephan
Morgenroth. Zunächst versammelten sich alle Klassen mit ihren Lehrkräften in der Aula und begrüßten die Gäste.
Schulleiterin Elisabeth Zock stellte den Grundschülern die Vorleser kurz vor und erklärte in der Begrüßung: „Vorleser
vermitteln den Kindern Lesefreude und machen deutlich, wie wichtig das Lesen für den persönlichen Werdegang jedes
Einzelnen ist.“ Danach ging es in die Kassen. Bürgermeister Stephan Morgenroth las den Kindern der 1. und 2.
Jahrgangsstufe das Buch „Gold für den Pinguin“, welches von der Stiftung Lesen für diese Altersgruppe empfohlen wurde.
Durch den anschaulichen Vortrag konnten sich die Kinder gut mit den einzelnen Tieren identifizieren. Lust aufs Lesen
machte Werner Hofmann den Schülern/innen der 3. Jahrgangsstufe mit dem Buch „Rico, Oscar und die Tieferschatten“. Der
Vorleser erreichte durch das bewusste Einsetzen seiner Stimme, dass sich die Kinder besonders gut in die Hauptfigur Rico
hineinversetzen konnten. Kerstin Celina begeisterte die 4. Klasse mit dem Buch „An der Arche um Acht“. Obwohl die Kinder
im letzten Jahr die Theaterinszenierung besucht hatten, waren sie von den Erlebnissen der Pinguine auf der Arche Noah
fasziniert, so dass die Vorleserin länger las, als geplant war. Alle Jahrgangsstufen lauschten den Geschichten der Vorleser
gebannt. Aber nicht nur die Schüler/innen, auch die Vorleser selbst hatten viel Spaß an dieser besonderen
Unterrichtsstunde. Zuletzt bedankten sich die Kinder bei den Erwachsenen mit anhaltendem Applaus.