E-Mail: mail@gs-wombach.de
© 2011 by hotte  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  E-Mail: gs-webmaster@bnmsp.de
Schuljahr 2009 / 2010
1.Gesundheitstag


Am Freitag, den 18.6.2010 fand unser erster Gesundheitstag mit allen Klassen in der Grundschule Wombach statt. Jede Klasse wurde von ihrer Klassenlehrerin durch die verschiedenen Workshops begleitet. Es gab interessante Angebote zu den Themen „gesunde Ernährung“ und „Sport und Bewegung“. Zwischendurch gab es eine kleine Pause, in der wir Joghurts spendiert bekamen. Zum Abschluss gab es das große Buffet. Eltern gaben uns Getränke aus und bedienten uns mit leckerem und gesundem Essen. Am Schluss wollte niemand mehr heim!
                                                                                                                                                                                       (Klasse 4b)
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Eltern und Vereinsmitgliedern,
die mit uns einen Workshop gestaltet haben!!!
                                                                                                                                                                            
Einradfahren

Mir hat das Einradfahren mit Herrn Endres besonders gut gefallen. Viele Schüler hatten ihr eigenes Einrad mitgebracht.
Wenn man noch nicht fahren konnte, hat man sich an einem Hocker festgehalten oder an der Hand eines Mitschülers. Die guten Einradfahrer sind einen Parcour gefahren.

(Klara Burk, 3a)                                                                                                                                                                            
Jonglieren

Am Gesundheitstag hatten wir als erstes Jonglieren bei Herrn Schreiber. Wir übten erst mal mit einem Tuch. Dann  probierten wir es schon mit zwei und dann sogar mit drei Tüchern. Das war ein ziemliches Chaos!
Zum Schluss sollten wir unser Glück mit Tellerdrehen versuchen. Manche von uns konnten am Ende schon
ein bisschen jonglieren!

(Lena und Stella, 3a)                                                                                                                                                                     
Danach versuchten wir es mit Bällen. Drei Schüler von der Nikolaus-Schule, die das Jonglieren bereits konnten, unterstützten uns.                                                                                                                                                                       
Step-Aerobic

Frau Rack hat uns Step-Aerobic gezeigt. Vor uns stand ein Brett, auf dem wir zur Musik verschiedene Übungen mit den
Beinen machten. Wir stiegen immer auf und ab und klatschten im Takt. Manche waren schon nach 20 Minuten kaputt. Es war sehr anstrengend, aber es hat viel Spaß gemacht!

(Lea und Tülin, 3a)
Ernährungs-Parcour für die Klassen 1 und 2       

An der ersten Station bei Frau Grimm mussten wir Obst und Gemüse fühlen, wie z.B. einen Apfel, ein Radieschen, eine Karotte, eine Kartoffel und einen Kohlrabi. In der zweiten Station sollten wir Obst und Gemüse auf einem Teller unterscheiden. An der dritten Station mussten wir schmecken. Uns wurden die Augen verbunden und auf verdeckten Tellern waren Obst und Gemüse versteckt. Ein Partner musste uns füttern. Wir mussten schmecken, was wir essen. In der vierten Station durften wir an Plastikbechern riechen und erraten, welches Obst oder Gemüse darin ist.

(Kathy, 2a)                                                                                                                                                              
Ernährungs-Parcour für die Klassen 3 und 4       

Frau Weislogel hatte einen Parcour für alle Sinne im Werkraum aufgebaut: Die erste Station begann mit einem Obst- und Gemüsememory. An der zweiten Station mussten wir durch Schütteln von Dosen herausfinden, in welchen beiden derselbe Inhalt ist. An der dritten Station durften wir erfühlen, welche Obst- oder Gemüsesorten sich in den Säckchen befinden. Es folgte an der nächsten Station ein Gemüsedomino. An Station 5 sollten wir exotische Früchte erkennen und ihnen die passenden Wortkärtchen zuordnen. Die nächste Station war für unsere Nase - wir sollten durch Riechen herausfinden, welches Gewürz sich in den Gläsern
befand. Zum Schluss durften wir einen Geschmackstest machen und herausfinden, welcher Saft mehr Fruchtanteile enthält. Das war gar nicht so einfach! Der Ernährungsparcour hat unserer Klasse sehr gut gefallen.

(Sophie, 4a)                                                                                                                                                              
Tischtennis     

Als wir im Vereinsheim angekommen waren und Herrn Siegler begüßt hatten, erklärte er uns zuerst die Griffhaltung des Tischtennisschlägers. Zm Üben konnten wir an eine Maschine, die die ganze Zeit über Tischtennisbälle rausschoss. Wir versuchten mit unseren Schlägern, sie zu treffen. Das hat richtig Spaß gemacht! Die anderen Kinder, die sich gerade nicht angestellt hatten, mussten die daneben geschlagenen Bälle einsammeln.

(Jonas und Eduard, 4a)                                                                                                                                                              
Meditation       

Zum Glück hatten wir beim Gesundheitstag in der 1. Stunde Meditation. Das war sehr schön und wir glauben, viele haben sogar ein bisschen geschlafen. Frau Siegler hat uns eine Geschichte erzählt. Sie hat sie ganz langsam und eindringlich erzählt, das fanden wir schön. Passend dazu ertönte Musik. Wir sollten uns gemütlich hinlegen. Außerdem hatte Frau Siegler ein Regenrohr mitgebracht, mit dem sie manchmal Geräusche gemacht hat. Die Geschichte handelte von einer Reise durch die Regenbogen- farben. Häufig sollten wir richtig tief einatmen. Am Ende der Reise kamen wir an eine Rutsche, die wir hinunterrutschen sollten.
Vorher durften wir uns einen Atemzug der Farbe mitnehmen, die uns am besten gefällt. Nach der Geschichte sollten wir Turnübungen machen, um wieder richtig wach zu werden.
Den Gesundheitstag würden wir auf alle Fälle noch einmal machen!

(Charlotte & Paulina)                                                                                                                                                             
Turnen bei Herrn Müller       

Unser letzter workshop war Turnen bei Herrn Müller. Wir waren sehr gespannt, denn die Klasse 1a, die vor uns bei Herrn Müller war, kam begeistert aus dem Zimmer. Überall lagen dort blaue Matten, von denen sich jeder eine aussuchen sollte. Zunächst erklärte Herr Müller uns, wie wichtig es ist, die Muskeln zu dehnen. Unser Hirn kam ganz schön durcheinander, als wir Knie und Ellenbogen überkreuz zusammentreffen lassen sollten! Während unserer Turnstunde kamen alle Muskeln und Sehnen mal dran.

Auch die Übungen, bei denen wir uns richtig anstrengen mussten, machten vielen Spaß. Ich würde eine Turnstunde bei Herrn Müller jedem empfehlen!

(Feris u. a. 4a)